Von Bali nach Deutschland: Reisen mit Katze – so einfach geht’s:

Von Bali nach Deutschland: Reisen mit Katze – so einfach geht’s:

Mit Katze von Bali nach Deutschland mit dem Flugzeug reisen.

Es passiert nicht selten, dass einem bei einem längeren Aufenthalt im Ausland, in unserem Fall Bali, ein Tier zuläuft. Nach anfänglicher Freude am Familienzuwachs kommen aber auch sehr bald die Bedenken. Was tun mit dem kleinen Freund, wenn man das Land wieder verlässt? Viele verzweifeln an diesem Gedanken, bevor sie überhaupt darüber nachgedacht haben, welche Optionen man tatsächlich hat. Auch wir standen vor diesem Problem als am Anfang des Jahres 2019 die kleine Katzendame Elsa beschloss, unsere Dienste in Anspruch zu nehmen und in unser Haus auf Bali einzuziehen. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, warum wir gerade auf Bali so lange wohnten, klicke hier. Im weiteren Blogartikel erfährst du mehr über das Reisen mit Katze von Bali nach Deutschland im Flugzeug.

Damals in unserem Haus in Bali

Schnell wussten wir, dass wir die Kleine auf keinen Fall alleine zurücklassen würden. Bali ist ein schnelllebiger Ort, Tiere wechseln oft den Besitzer bis sie aus irgendeinem Grund wieder auf der Straße landen. Diesem Schicksal wollten wir Elsa nicht aussetzen. Eine erste Recherche machte uns schnell Mut. Offenbar gab es viele Andere, die bereits erfolgreich mit Katze nach Europa ausgereist waren und von ihrem Erfolg berichteten. Auch kleine „Selbsthilfegruppen“ fanden sich, wo Katzenhalter aus der ganzen Welt einander Tipps und Tricks für die Reise gaben. Zum Beispiel die Facebook Gruppe „Bali dogs and cats around the world“. Hier geht es fast um nichts anderes als mit seiner Katze / Hund aus Bali in die neue Heimat auszureisen.

Balikatze zieht nach Deutschland

Im Grunde folgt das Reisen mit Katze also immer dem gleichen Schema. Hier sind die Schritte unserer Einreise:

  1. Impfen

    Jedes Tier, das in die EU eingeführt werden soll, muss nachweislich gegen Tollwut geimpft sein. Diese Impfung sollte man so schnell wie möglich durchführen lassen.

  2. Chippen

    Auch einen Chip muss das Tier aufweisen. Dieser sorgt für die eindeutige Identifizierbarkeit. In allen Unterlagen wird die Chipnummer vermerkt.

  3. Bluttest

    Ein Monat nach der Impfung muss der Katze Blut abgenommen werden. Dieses Blut wird an ein EU-zertifiziertes Labor für den Bluttest geschickt. Die Unterlagen, die man erhält, dienen dem Nachweis der Impfung und müssen ebenfalls bei der Einreise vorgezeigt werden. Nach der Ankunft des Bluts im EU-Labor (in unserem Fall London) beginnt die 3-monatige Wartefrist auf die Ausreise.

  4. „Schlepper“ finden

    Aus Bali dürfen offiziell keine Tiere ausgeführt werden. Inoffiziell findet aber ein reger Austausch durch Spediteure statt, welche sich auf den Transport von Haustieren spezialisiert haben. Ihre Dienste sind teuer, aber das Tier ist bei ihnen in der Regel in guten Händen. Teurere Spediteure besorgen auch die zuvor genannten Schritte, so dass man sich um nichts kümmern muss. Wir haben mit dieser Spedition sehr gute Erfahrungen gemacht, wenngleich sie etwas teurer ist als andere. Seid bitte bei Billiganbietern vorsichtig! Auch wenn es verlockend wäre, aber ihr gebt ja euren Liebling aus der Hand, es wäre besser in erfahrene Hände…

  5. Buchen des Fluges und Anmelden der Katze

    Nicht alle Fluggesellschaften erlauben das Mitnehmen von Tieren in der Kabine. Wir flogen beispielsweise mit Turkish Airlines, welche als einzige auf unserer Route das Mitnehmen von Tieren gestatteten. Der Vorgang ist simpel. Man reserviert seinen Flug (noch nicht zahlen), ruft dann bei der Fluggesellschaft an und lässt die Mitnahme der Katze registrieren. Sobald die Katze bestätigt wurde, kann man die Buchung des Fluges auch abschließen.

  6. Ausreise nach Jakarta

    Der „Schlepper“ bringt die Tiere nach Jawa und dort in der Regel nach Jakarta, von wo man ganz offiziell und problemlos ausfliegen darf.

  7. Check-In und Zahlen des Katzentickets

    Am Flughafen wird die Katze noch einmal gewogen. Sie darf mit Tasche nicht mehr als 9 Kilo wiegen, was Katzen aber nur selten überschreiten. Unsere Elsa hat inzwischen in Österreich deutlich zugenommen und überschreitet den Wert noch immer nicht. Die Kosten für die Katze hängen aber auf jeden Fall vom Gewicht ab und betrugen bei uns 130€.

  8. In der Kabine

    In der Kabine darf man die Katze offiziell nicht aus ihrer Tasche lassen. Inoffiziell wird es aber in der Regle toleriert. So kann man der Katze auch zu trinken geben oder sie mit Leckerlis fütter. Unsere Elsa wollte nichts trinken, aber Snacks nahm sie dennoch zu sich. Die Tasche sollte man mit saugfähigen Einlagen versehen, die man dann in der Flugzeugtoilette tauschen kann. Insgesamt war der Flug selbst für uns weniger stressig als gedacht. Elsa hingen schlug ziemlichen Radau, obwohl wir sie mit Valium (nur eine kleine Dosis) beruhigt hatten. Hier kommt es auf den individuellen Charakter der Katze an.

  9. Einreise

    Angekommen in Deutschland (wir reisten über München ein) war das Procedere überraschend einfach. Ein Zollbeamter erkannte routiniert unsere „Fracht“, bat uns an einen Untersuchungstisch, sah sich schnell die Katze und die Unterlagen an und nach nicht einmal 5 Minuten durfte Elsa in die EU einreisen.

Wenn du noch Fragen zum Reisen mit Katze hast (und ich kann mir vorstellen, dass du noch Tausende hast), melde dich gerne bei mir. Ich helfe jedem der einer Katze ein Zuhause geben möchte, sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.